Ergotherapie Kinder

ergo_schauckel.jpg

Eine ergotherapeutische Begleitung ist indiziert, wenn Kinder und Jugendliche aufgrund von Krankheit, Unfall oder aus anderen Gründen eine Einschränkung in ihrer Handlungsfähigkeit und Selbständigkeit haben und sie darunter leiden. Gemeinsam mit den Eltern formulierte Zielsetzungen können dem Kind und Jugendlichen helfen, ihre Stärken in den Vordergrund zu rücken und Hürden zu überwinden.

 

 

Mögliche Unterstützungen

 

•   in der Alltagsbewältigung, im Zeitmanagement, im behalten eines roten Fadens

•   in der Verarbeitung von Sinnesreizen

•   im grob- und feinmotorischen Bereich, in der Gesamtkörperkoordination,

     in der Spielentwicklung

•   in emotionalen und sozialen Kompetenzen

•   Elternberatung

 

Die Indikationsliste für Ergotherapie in der Pädiatrie können Sie der Homepage des Ergotherapeutinnen-Verbandes Schweiz entnehmen. Bei besonderen Fragestellungen melden Sie sich bitte jederzeit per e-mail bei uns / oder: Karin Walch.

 

Die Kosten für eine ergotherapeutische Abklärung (zwei Therapiesitzungen à maximal 2 Stunden) wird von der Krankenkasse übernommen. Nach Erhalt einer Kostengutsprache (der IV oder Krankenkasse) kann mit der Therapie begonnen werden.